Presse

 

Mal romantisch und mal rockig: Nurkurt in Kofferen
Von: Kr.

Kofferen.

 In Kofferen kam er auf seiner Coming Home-Tour nicht vorbei, denn hier hat Kurt Sawalies, besser bekannt als „Nurkurt”, mittlerweile eine feste Fangemeinde. Hier macht er in regelmäßigen Abständen Station. Bestens passen die Lieder des Sängers und Songwriters in die Atmosphäre des urigen Pubs in Kofferen. Es ist stets eine Mischung aus Eigenkompositionen und gecoverten Songs von bekannten Größen wie Simon and Garfunkel, Cat Stevens, Gordon Lightfoot gemischt mit Irish und Scottish Folk. Alte Gassenhauer wie „Molly Mallone” oder „Whiskey in the Jar” gehören ebenso zum Repertoire des Berufsmusikers und Mitglieds der Bad Kreuznacher Tillermans Cat in wie „If you could read my mind” oder „Boxer”.

In seinem Programm - ein Mann, mehrere Gitarren, gute Laune - wechseln ruhige romantische Balladen mit rockigen Songs und temperamentvollen Reels. Und all dies ist bestens dazu geeignet, die Zuhörer zum Mitsingen und Mitmachen zu animieren.

Auch in Kofferen blieb das Publikum nicht ruhig auf seinen Stühlen sitzen und wenn es die Örtlichkeiten erlaubt hätte, hätte sicherlich auch der eine oder andere das Tanzbein geschwungen.

--

NurKurt, der sofort nach gewohnter Manier sein Publikum im Griff hatte und mit einbezog - immer einen Scherz auf den Lippen und 'nen Joke in der Hinterhand... Routinier durch und durch, animierte er zum Mitsingen - es macht einfach Spaß, mit ihm eine Reise in die musikalische Vergangenheit zu machen! - BerniesBluesBar -

www.berniesbluesbar.de/
 

--

Nurkurt begeistert in der Drachenhalle in Spall sein Publikum
Spall: Er hat Wirtschaftsinformatik und BWL studiert, aber nun ist er Berufsmusiker, bietet bei seinen Konzerten, die ein ganz eigenes und besonderes Flair haben, ein breites Repertoire von Rock, Folk und Balladen, eine Mischung in deutscher und englischer Sprache. Die Rede ist von "NurKurt" alias Kurt Sawalies, der Frontmann von "LOMOND" und Mitbegründer der Bad Kreuznacher Band "Tillerman´s Cat". Sein Terminkalender für das laufende Jahr ist zwar proppenvoll. Dennoch nahm er sich Zeit, in der Drachenhalle seines Freundes Basil Wolfrhine erstmals ein richtig tolles Konzert zu geben, dies im Rahmen seiner "Coming Home Tour" und seines Soloprojektes "NurKurt". Schade allerdings, dass an diesem Abend noch etliche Plätze unbesetzt blieben. "Der ist richtig gut, so witzig, singt toll und seine Texte haben Sinn", schwärmte eine Besucherin. Geo Kemtz aus Bad Kreuznach urteilte: "Die Musik von Kurt Sawalies ist erlebenswert, man kann abtauchen in eine andere Welt!" Er und seine Partnerin seien ihm deshalb nach Spall nachgereist.

Wie Basil Wolfrhine auch, haben sie den Künstler in der Loge in Bad Kreuznach kennengelernt. Neben seinen Eigenkompositionen präsentierte NurKurt auch Evergreens von Simon & Garfunkel, Cat Stevens und Pink Floyd. Aber vor allem ist es die traditionelle irische und schottische Musik, die es ihm angetan hat. In der schottischen Musikszene ist "NurKurt" längst ein Begriff. Mindestens dreimal im Jahr ist er persönlich dort. Ansonsten sind seine Auftritte europaweit. Auch in der Drachenhalle von Basil Wolfrhine kam der sprichwörtliche Humor von Kurt Sawalies nicht zu kurz. Sawalies band sein Publikum auch ein in den Programmablauf, forderte auf zum Mitsingen und Mitklatschen. Auf der Bühne sitzt er ganz alleine und an seiner Seite aufgereiht ist eine ganze Palette Gitarren, die unterschiedlich gestimmt sind für die entsprechenden Songs. Übrigends ist Kurt Sawalies nunmehr siebte Studio-CD mit dem Titel "Plattes Land" fertig geworden. Etliche Kostproben daraus präsentierte er natürlich auch und brachte damit seine ganze Leidenschaft zur Musik zum Ausdruck.

Basil Wolfrhine zeichnete das Studio-Konzert in voller Länge auf. Wer nicht dabei war, es aber nachträglich erleben möchte, kann dies tun und zwar im SchottenRadio.

 

 

 

 

ZUM VERGRÖSSERN BITTE ANKLICKEN

 
Presse
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •